Orangenpudding à la Titelblatt

Lust auf Genuss

Im Winter sehnt man sich nach warmen sonnigen Farben, die uns so schön an den Süden erinnern. Wie zum Beispiel Orangen, die mich so farbenfroh von dem Cover einer der Winterausgaben “Lust auf Genuss” angelacht haben.
Diese in einer sehr ungewöhnlichen Form gebrachten Orangenscheiben versprachen einen kulinarischen Genuß, doch es schien auch eine Herausforderung auf mich zuzukommen. Wie wird es denn wohl schmecken? Mit dem Heft in der Einkaufstasche habe ich mich auf dem Weg nach Hause in meine Küche gemacht. …Wie inspirierend sind doch diese wunderschönen Fotos! Read More

Partyschnecken

Für jeden Tag

Yeah! It’s Partytime! Chips and Co. waren gestern. Heute sieht man sich nach einem anspruchsvollen Fingerfood das sich so perfekt zu einem Glas Sekt servieren last. Währenddessen kam mir eine Ausgabe „Für jeden Tag“ von 2012 entgegen. Taadaa! Eine Leckerei aus Spinat und Käse, eingerollt im Blätterteig, und abgerundet mit dem würzigen Muskat.

Übrigens, die Ausgaben aus der Serie hatte ich sogar als Abo, weil die Rezepte für den Alltag perfekt abgestimmt sind. Wenn es darum geht, schnell und einfach etwas Leckeres auf den Tisch zu zaubern, ist sie die perfekte Inspiration. Die Zutaten kriegt man auch beim Discounter um die Ecke.

Zurück zur den Schnecken… Read More

Der gusseiserne Held

Le Creuset

Ich liebe Essen. Vor allem leckeres Fleisch, das gut zubereitet ist, sowie frisches Brot und mediterrane Kräuter. In unzähligen Kombinationen verwandeln sich die Zutaten zu echten Erlebnissen für den Gaumen.
Ich bin eine Vollzeit berufstätige Frau, und habe täglich langen Weg zu fahren, an diese Stelle werden mich viele von euch gut verstehen. Für mich gibt es leider nur am Wochenende die Gelegenheit ein Schmorgericht für drei Stunden in den Ofen zu schieben.

Bis jetzt, habe ich mich an solch kurzen Tagen immer auf meinen Schnellkochtopf verlassen können, der die ganze Arbeit schnell erledigt hat. Eine praktische Erfindung, um nebenbei, nach dem Feierabend noch „schnelles“ leckeres Gulasch zu zaubern. Das Ergebnis ist sehr gut. Vielen von Euch werden jetzt die Kontras durch den Kopf gehen.
Mein Kontra: wo bleibt denn da das Zelebrieren beim Kochen? Es ist nun einmal eine Notlösung, und ja, es spart enorm Energie, denn anstatt zwei bis drei Stunden schmorrt mein Gulasch nur noch ca. 25 Minuten. Mit Vorbereitung ist das Gericht in unter einer Stunde fertig. Hier findet Ihr die Tabelle mit Garzeiten im Schnellkochtopf. Aber ich würde sagen es lohnt sich wirklich nur bei Fleisch oder Eintöpfen. Read More

Halver Hahn – meine Interpretation

Meine Interpretation von Halver Hahn

Was bekomme ich in Köln wenn ich mir einen „Halver Hahn“ bestelle? Richtig, ein Roggenbrötchen mit Gouda, saurer Gurke und Senf.
Ich bin nie auf den Geschmack gekommen, schließlich gibt’s „dat Röggelche“ auch in anderen Variationen. Zum Beispiel mit Zwiebeln-Schmalz. Sehr Lecker. „Een Kölsch dazu… Dat leven is schön!“
Bei mir zu Hause gibt’s ab und an mal auch „Halver Hahn“, allerdings anders Interpretiert. Read More

Europas inspirierende Küchen

Fenster

Im Winter mag ich es gemütlich… wenn es draußen dunkel und kalt ist, gibt es für mich nichts Besseres als auf der Couch mit der Wolldecke bei einem Gläschen Rotwein zu entspannen. Der Fernseher im Hintergrund erzählt was vom modernen Leben und versucht mich zu überzeugen, dass man heutzutage weniger schlafen kann , da die Augenringe dank neusten Kosmetikmittel am nächsten Tag gar nicht auffallen werden. Naja, ob es sein muss…
Ich will gar nicht weniger schlafen oder schneller Leben. Weiter zappen! Kochsendung… noch eine Kochsendung… wie am Fließband. Doch wenn es etwas anspruchsvoller sein sollte, schalte ich auf ARTE.
Schon vor einigen Jahren bin ich auf die Kochdoku gestoßen die mich begeistert hat: „Zu Tisch in“. Sie ist mein echter Favorit geworden. Jedes mal ist die Sendung zu Gast bei einer Familie in Europa, in Ecken, in denen man von Bio-Lebensmitteln noch nie was gehört hat. Read More

Voll im Trend: Schokoküchlein mit dem flüssigen Kern

Schokoküchlein

Es war die Liebe auf den ersten Blick: im Nürnberger Ofenwerk. Ich hätte damals den Meister nach seinem Geheimnis fragen sollte… Das Küchlein war einfach perfekt.

So ein Küchlein lässt sich schnell zubereiten. Ich mache es so:

Grob gehackte Kuvertüre und Butter in einem warmen Wasserbad schmelzen. Wichtig dabei ist, dass das Wasser nicht zu heiß wird, ca. 40 Grad ist optimal. Read More

Dinner mit dem Wolfbarsch

Wolfsbarsch im Salzmantel

Wolfsbarsch im Salzmantel

Gegart im Salzmantel, auch Salzkruste genannt, ist nicht nur einfach, sondern auch schonend, und wird vor allem bei zartem Fisch angewendet. Was ich besonders an diese Methode mag, ich muss nicht ständig in den Ofen schauen, ob es schon kurz vom schwarz werden ist.

Ich nehme dafür am liebsten einen küchenfertigen Wolfsbarsch aus dem Fischfachhandel. Für zwei Personen reicht ein mittelgroßer Fisch (ca. 500 Gramm). Read More